Bon & Jay im Zoo (13.10.2017)

In the mid-`70s, Chicago was still America`s second largest city. Yet after the financial collapse of a number of independent soul labels a few years earlier, its recording industry was virtually non-existent, and its club scene was heavily segregated. Into this vacuum stepped Robert Williams, a promoter whose parties brought together straight and gay youths of all races. His club, The Warehouse, closed before the first Chicago dance tracks were recorded by artists like Jamie Principle, Jesse Saunders, J.M. Silk, Farley “Jackmaster” Funk, and Chip E., but it set the stage for house music, popularizing after-hours clubbing and DJ edits in Chicago and launching the career of Frankie Knuckles. (RA)

Today Cologne is Germanys fourth biggest city. Not even 10 years ago Germany`s financial system collapsed together with most financial systems worldwide. Today Cologne hosts more than 100 Labels and more than 200 Locations dedicated to electronic music. 20 years ago electronic music from Cologne known as the “Sound of Cologne” changed forever the way how Techno was defined an perceived worldwide.

Why are we telling you that? We don`t know. But what we know is that we love House Music and that we will play House Music and that we will play House Music all night long. You see, house is a feeling that no one can understand really unless you`re deep into the vibe of house. And we will play House Music in Cologne at Zoo Schänke Ehrenfeld Venloer Straße on 13/10/2017 starting 9 PM. Come and join us!

Bon & Jay im Zoo – House Music all night long!

Tech News (Pioneer DJM 750 MK2)

Wer bisher auf der Suche nach einem Pioneer-Mixer ähnlich zum DJM 900 Nexus 2 war, aber nicht das nötige Kleingeld hatte, landete wohl beim DJM 900 Nexus oder DJM 750 und musste auf ein paar Features verzichten. Seit gestern gibt es eine neue Option – den Pioneer DJM 750 MK2. Der MK2 bietet auch Sound Color auf der linken Seite (Dub Echo, Sweep, Noise und Filter) und dazu die erweiterten Pioneer-Effekte (Delay, Echo, Ping Pong, Spiral, Reverb, Trans, Flanger, Pitch, Roll, Vinyl-Break und Helix) rechts inkl. der neuen Möglichkeit zur Auswahl der Frequenzbereiche (Low, Mid High) dafür.

Mit dabei ist auch eine Rekordbox-Lizenz, eine verbaute Rekordbox-DVS Soundkarte und die Lizenz zum Nutzen von Timecode-Vinyl. Die Vinyl muss man jedoch separat erwerben. Ebenfalls dabei ist Send/ Return, via USB oder Klinke. Mit 1.199 Euro ist das Ding immerhin 1.000 Euro günstiger als ein DJM 900 Nexus 2.

Tech News (Juli 2017)

Kurz vor den Sommerferien gibt es einiges an neuer Technik, die eine Vorstellung wert ist. Vollständig subjektiv möchte ich hier auf ein paar Geräte eingehen, welche uns ab sofort das DJ- und Producerleben verschönern möchten.

Elektron Octatrack MK2, Analog Four MK2, Analog Rytm MK2

Unmittelbar nach dem Erscheinen des Elektron Digitakt legt Elektron nach und präsentiert gleich drei altbekannte Geräte in neuer Version.

Mit dem Elektron Octatrack MK2 ändert sich nicht allzuviel. Der Octatrack bekommt eine andere Farbe (grau), symmetrische Eingänge mit mehr Headroom, ein besseres Display, langlebigere, beleuchtete Buttons und einen kontaktlosen Fader.

Beim Elektron Analog Four MK2 hat sich hingegen einiges getan. Bass / Overdrive wurden verbessert, es gibt jetzt vier separater Ausgänge für die vier Tracks und zwei CV/ Pedal Eingänge. Darüber hinaus steht das Gerät jetzt angeschrägt in grauem Gehäuse auf dem Tisch, es gibt die besseren Buttons und das bessere Display. Bei Overbridge wird jetzt zwischen Light und Premium unterschieden, nur letztes kann die volle Integration mit Aufzeichnung aller vier Einzelausgänge. Ich denke, gerade auf die Einzelausgänge haben viele gewartet und natürlich auf die bessere Abbildung von Tiefbass. Yay!

Die Elektron Analog Rytm kommt jetzt mit mehr Einzelausgängen (acht!), mit dem neuen OLED-Display und optimierten, beleuchteten Buttons in neuem, angeschrägtem, grauem Aluminium-Gehäuse. Sicherlich wird es viele freuen, dass die Analog Rytm nun samplen kann, dafür gibt es zwei neue Audio In. Ich persönlich warte ja noch auf eine Sidechain Option für den Line In, hoffentlich wurde daran gedacht.

Pioneer DJ Interface 2, Rekordbox 5 Beta

Rekordbox 5 Beta ist da und abzusehen ist, dass es einige neue Features in die Software schaffen. Tracks werden sich in der Tonart anpassen lassen können. Man kann sich zukünftig gleichzeitig Original-BPM, Restlaufzeit und Laufzeit des Tracks anzeigen lassen können. Schriftenarten, -größe und Layout sind konfigurierbar. Zusammen mit dem neuen Pioneer DJ Interface steht einem vollständigen DVS auf Pioneer-Basis nun nichts mehr im Weg.

Faderfox PC44, UC44

Zugegeben, die neuen Faderfox PC44 – Pot Controller und UC44 – Universal Controller sind nicht ganz billig. Allerdings ist bisher auch nichts vergleichbar praktisches verfügbar, von der Doepfer Drehbank (nicht mehr hergestellt) und dem Behringer BCR 2000 (Behringer!) einmal abgesehen. Wer also auf der Suche nach flexiblen Midi-Controllern für sein kommendes Liveset ist, da gibt es nun etwas.